Aktuelles

Nachrichten von AI mit Bezug zu China

  • Tennisspielerin Peng Shuai: Schutz und Untersuchung der Vorwürfe erforderlich (11/24/2021) - Als Reaktion auf die wachsende Besorgnis um die chinesische Tennisspielerin Peng Shuai, die seit ihrer Vorwürfe wegen sexueller Gewalt gegen einen ehemaligen hochrangigen chinesischen Politiker vor zwei Wochen nicht mehr öffentlich gesehen wurde, sagte die China-Forscherin von Amnesty International, Doriane Lau: „Die chinesische Regierung hat die #MeToo-Bewegung des Landes systematisch zum Schweigen gebracht. Angesichts der Weiterlesen
  • Sorge um Zhang Zhan: AI startet weitere Eilaktionen (11/18/2021) - Die Bürgerjournalistin Zhang Zhan, die aus Protest gegen ihre Inhaftierung in einen teilweisen Hungerstreik getreten ist, ist in Gefahr zu sterben. Ihre Familie erwartet nicht, dass sie den Winter überlebt, wenn sie nicht aus medizinischen Gründen freigelassen wird. Ihre Familie erfuhr am 14.10.2021 durch einen Videoanruf, der von den Behörden abgebrochen wurde, dass Zhang Zhan Weiterlesen
  • Drakonisches Urteil in Hongkong zeigt gefährliche Einschränkung der Rechte (11/12/2021) - Als Reaktion auf die Verurteilung des Hongkonger Aktivisten Ma Chun-man, auch bekannt als „Captain America 2.0“, zu fünf Jahren und neun Monaten Gefängnis wegen „Anstiftung zur Subversion“ nach dem Nationalen Sicherheitsgesetz für Hongkong sagte der stellvertretende Generalsekretär von Amnesty International, Kyle Ward: Mit dem neuen Nationalen Sicherheitsgesetz für Hongkongs haben wir nun den Nachweis, dass Weiterlesen
  • #MeToo-Journalistin und Arbeiteraktivist der „Subversion“ angeklagt (11/9/2021) - Als Reaktion auf die offizielle Inhaftierung der chinesischen #MeToo-Aktivistin Sophia Huang Xueqin und des Arbeitsaktivisten Wang Jianbing unter dem Vorwurf der „Anstiftung zur Subversion der Staatsmacht“ erklärte Gwen Lee vom China-Team von Amnesty International: „Die Verachtung der Menschenrechte durch die chinesische Regierung wird erneut durch diese ungerechtfertigten Anschuldigungen gegen zwei Aktivisten belegt, deren einziges sogenanntes Weiterlesen
  • Journalistin aufgrund eines Hungerstreiks „dem Tode nahe“ (11/4/2021) - Die Journalistin Zhang Zhan ist in Gefahr zu sterben, wenn sie nicht umgehend zur medizinischen Behandlung entlassen wird. Frau Zhang ist wegen der Berichterstattung über die frühen Tage der Covid-19-Pandemie in Wuhan inhaftiert. Sie wurde im Dezember zu vier Jahren Gefängnis verurteilt, weil sie in den sozialen Medien Informationen über Chinas Umgang mit dem Ausbruch der Pandemie Weiterlesen

Nachrichten von AI Deutschland

News from AI

Suchen

26. April 2019