Aktuelles

Nachrichten von AI mit Bezug zu China

  • Uighurischer Akademiker droht hingerichtet zu werden (9/10/2019) - Es besteht die Befürchtung, dass die chinesischen Behörden Tashpolat Tiyip jederzeit hinrichten könnten. Tiyip is ein prominenter uighurischer Akademiker, der in einem geheimen und grob unfairen Verfahren wegen „Separatismus“ zum Tode verurteilt wurde. Er war 2017 verschwunden und seitdem willkürlich inhaftiert. Es gibt weder offiziellen Informationen über die Anklage gegen ihn noch über das Verfahren. Weiterlesen
  • Auslieferungsgesetz in Hong Kong zurückgenommen: Ermittlungen zu der Polizeibrutalität müssen folgen (9/4/2019) - In Reaktion auf die Ankündigung von Carrie Lam, Regierungschefin (Chief Executive) von Hongkong, einer offiziellen Rücknahme des Entwurfs zur Änderung des Auslieferungsgesetzes sagte Man-Kei Tam, Direktor von Amnesty International Hongkong: „Die förmliche Rücknahme dieser gefährlichen Gesetzesvorlage ist zwar zu begrüßen, aber diese Ankündigung kann nichts daran ändern, dass die Behörden von Hongkong entschieden haben, Proteste Weiterlesen
  • Hongkong: Demokratieaktivisten festgenommen (8/30/2019) - Am morgen 30.8.2019 hat die Polizei Joshua Wong und Agnes Chow von der Partei Demosisto verhaftet, die sich für demokratische Reformen einsetzt. Laut Demosisto hat die Polizei Joshua Wong in einen nicht gekennzeichneten Lieferwagen gesteckt, als er zu einer U-Bahn-Station lief. Medienberichten zufolge wurde er wegen des Verdachts der Aufwiegelung, Organisation und Teilnahme an einer Weiterlesen
  • Hongkong: Führender Aktivist tätlich angegriffen (8/29/2019) - Jimmy Sham und ein Freund wurden am Donnerstag Nachmittag von zwei maskierten Männern mit einem Baseballschläger und einem langen Messer angegriffen. Jimmy Sham wurde zwar nicht verletzt, aber sein Freund musste wegen einer Armverletzung im Krankenhaus behandelt werden. Jimmy Sham ist Sprecher der Civil Human Rights Front (CHRF) und Organisator einer Reihe von massiven friedlichen Weiterlesen
  • Menschenrechtsverteidiger ohne Kontakt zur Außenwelt in Haft (8/24/2019) - Die Menschenrechtsverteidiger Cheng Yuan, Liu Yongze und Wu Gejianxiong sind seit dem 22.07.2019 ohne Kontakt zur Außenwelt in Haft. Sie wurden unter dem Vorwurf der „Subversion der Staatsmacht“ inhaftiert. Die drei Männer sind Mitglieder einer gemeinnützigen Nichtregierungsorganisation, die sich für die Rechte von Randgruppen, einschließlich Menschen mit Behinderungen, einsetzt und die Diskriminierung von Menschen, die Weiterlesen

Nachrichten von AI Deutschland

News from AI

Suchen

26. April 2019