Rechtswissenschaftler ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten

Bereits seit fünf Monaten wird der bekannte Rechtswissenschaftler Xu Zhiyong ohne Kontakt zur Außenwelt festgehalten. Jetzt wurde er auf Basis des Vorwurfs der  „Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt“ formell verhaftet. Er wird ohne Zugang zu seinen Angehörigen und einem Rechtsbeistand seiner Wahl an einem geheimen Ort festgehalten. Er ist in großer Gefahr, gefoltert oder in anderer Weise misshandelt zu werden.

Xu Zhiyong hatte im Dezember 2019 an einem informellen Treffen von Intellektuellen in der ostchinesischen Stadt Xiamen teilgenommen, bei dem sich die Teilnehmenden lediglich über die aktuelle Lage der chinesischen Zivilgesellschaft austauschten. Das Treffen war von der Polizei aufgelöst worden und in der Folge wurden mehr als zehn Menschenrechtsverteidiger festgenommen und inhaftiert.

Bitte beteiligen Sie sich an der deutsch-sprachigen Eilaktion oder der englisch-sprachigen Eilaktion!