Sorgen um die Gesundheit einer verschwundenen Uighurin

Die pensionierte Ärztin Gulshan Abbas ist seit dem 10.9.2018 verschwunden. Seither wurde nichts von ihr gehört. Dies gibt Anlass zur besonderen Sorge, denn sie leidet an mehreren chronischen Krankheiten, die eine kontinuierliche Beobachtung und regelmäßige Behandlung erfordern. Es gibt daher ernsthafte Bedenken hinsichtlich ihres Wohlbefindens. Die Familie von Gulshan Abbas glaubt, dass sie in eine „Bildungs- und Transformationseinrichtung“ geschickt wurde. Von den chinesischen Behörden haben sie nie offizielle Informationen über den Verbleib von ihr erhalten.

Bitte beteiligen Sie sich an der deutsch-sprachigen Eilaktion oder der englisch-sprachigen Eilaktion!